Der Teufel wirklich im Detail steckt

Die Geschichte der Marke Dragon Winch geht auf den Anfang neunziger Jahre zurück. Seit jener Zeitwerden die Seilwindenmodelle dieser Marke weiterentwickelt und modifiziert. Dies betrifft sowohl Seilwinden sowohl für Quads, wie auch für Geländewagen sowie Nutz- und Abschleppfahrzeuge. In diesem Zeitraum erschienen einige Importeure auf dem Markt, die billigere Produkte anbieten. Wir haben beschlossen, uns eines dieser Modelle näher anzusehen. Zum Vergleich haben wir eine Seilwinde mit deklarierter Zugkraft 13000 lbs also 5896 kg erworben. Weder der Name des Einfuhrhändlers, noch die Verkaufsbezeichnung der Seilwinden werden von uns enthüllt. Aber wir können den Verkaufspreis verraten, der ca. 1300 PLN beträgt. Diese Seilwinde tritt gegen das neueste Modell DRAGON WINCH DWM 13000 HD an. Die Seilwinde der Konkurrenz haben wir „HIPER SUPER“ genannt, damit eine Verwechslung vermieden wird.

I. AUFBAU DER SEILWINDE

Die äußeren Abmessungen beider Seilwinden sind ähnlich und betragen 540 mm x 160 mm x 160 mm. Dazu sind ca. 80 mm für den Relaiskasten hinzuzurechnen. Auf den ersten Blick fällt vor allem die Farbe auf. Die Seilwinde von DRAGON WINCH kann mit keiner anderen Marke verwechselt werden. Für die MAVERICK-Serie wurden hier die Hochglanzfarben Rot und Schwarz reserviert. Bei HIPER SUPER dagegen herrschen matte Grautöne vor. Außer dem Getriebehebel – wovon später mehr – unterscheidet sich die Anordnung des das Relaiskastens der Seilwinde. Im Modell DRAGON WINCH DWM 13000 HD wurde das Relais direkt auf dem Motorgehäuse lokalisiert.

Bei der Seilwinde HIPER SUPER 13000 wurde der Kasten mit dem Relais über der Seilwindentrommel montiert. Die Relais sind mit dem Seilwindenmotor über Kabel verbunden. Eine solche Lösung wird von DRAGON WINCH in schwächeren Modellen der MAVERICK-Serie, d.h. DWM 8000 HD, DWM 10000 HD und DWM 12000 HD angewendet. Beide Lösungen haben ihre Vor- und Nachteile. Bei dem am Motor installierten Relais gibt es keine zusätzlichen Kabel und man hat freie Sicht auf die Seilwindentrommel, wodurch das Aufrollen der Seile beobachtet werden kann. Die über der Trommel montierten Relais verfügen dagegen über einen fertigen Kasten außerhalb der Seilwinde.

II. AUSSTATTUNG

Satz von DRAGON WINCH
Die Seilwinde DRAGON WINCH kann in mehreren Konfigurationen bestellt werden. Für die Bedürfnisse dieses Vergleichs haben wir eine dieser Konfigurationen gewählt:

Seilwinde DRAGON WINCH 13000 HD mit Stahlseil und Relaiskasten

Rollenführung mit Konterschrauben

Haken

Kabelsteuerung, Fernbedienung aus Gummi

Kabellose Steuerung – Funkfernbedienung

Schrauben

Massekabel

mehrsprachige Bedienungsanleitung auf Deutsch, CE-Konformitätserklärung

5 Jahre Garantie

Montageplattedie, eine ordnungsgemäße Montage der Seilwinde und der Rollenführung ermöglicht

Hakenflasche 8 T zur Verdoppelung der Zugkraft der Seilwinde

Schäkel zum Einsatz der Hakenflasche

Stromhebel – Notschalter

wasserdichte Abdeckung der Seilwinde mit DRAGON WINCH Logo

PREIS MIT VERSANDKOSTEN 1590 PLN
Die Seilwinde HIPER SUPER haben wir in nachstehender Konfiguration erhalten:

Seilwinde mit Stahlseil und Relaiskasten

Rollenführung mit Seeger-Ringen

Haken

Kabelsteuerung

kabellose Steuerung – Fernbedienung

Schrauben

Masseleitung

Kopie der Bedienungsanleitung auf Polnisch

24 Monate Garantie

keine CE-Konformitätserklärung, die auf den Aufklebern an der Seilwinde und in der Spezifikation erwähnt wird

PREIS MIT VERSANDKOSTEN 1300 PLN
Für Zusatzausrüstung der Seilwinde HIPER SUPER sind zu berechnen:

Montageplatte ca. 149 PLN

Hakenflasche 8T ca. 79 PLN

Schäkel ca. 30 PLN

Stromhebel ca. 40 PLN

Abdeckung der Seilwinde ca. 40 PLN

TOTAL: 338 PLN + Versandkosten.

Das Aufschlagen dieses Betrags ergibt den Preis von HIPER SUPER, der 1638 PLN beträgt.

Satz von HIPER SUPER

ZUSAMMENFASSUNG:

SEILWINDE DRAGON WINCH 13000 HD
1590 PLN
SEILWINDE HIPER SUPER 13000 HD
1638 PLN
ROLLENFÜHRUNG

Die Seilwinde HIPER SUPER ist mit Führungsrollen von niedrigerer Qualität ausgestattet, die nur mit Seeger-Ringen abgesichert werden und ca. 70 PLN wert sind. Sollte man sich für einen Austausch gegen Führungsrollen mit Konterschrauben entscheiden, sind Mehrkosten in Höhe von ca. 140 PLN zu berücksichtigen. Für den Bedarf dieses Vergleichs nehmen wir an, dass es uns gelingt, die erworbenen Führungsrollen gegen ein verschraubtes Modell für eine Zuzahlung in Höhe von 70 PLN auszutauschen. Nach dem Summieren ergibt sich demnach eine Betrag in Höhe von 1708 PLN.

ES IST AUCH DIE TATSACHE ZU BEACHTEN, DASS:

Die Seilwinde DRAGON WINCH mit einer gummierten Fernbedienung mit einem bequemen Schalter ausgestattet ist. Mit diesem Schalter ist es möglich, die Seilwinde auch in dicken Handschuhen problemlos zu bedienen.

Die Garantiezeit für die Seilwinde DRAGON WINCH beträgt 5 Jahre. Im Rahmen der Garantie sind die Sendungen an die und von der Servicestelle kostenlos.

Die Seilwinde HIPER SUPER ist mit einer durch Kabel verbundenen Kunststofffernbedienung versehen, die bei Herunterfallen oder Überfahren zerbricht.

Die Garantiezeit für die Seilwinde HIPER SUPER beträgt 24 Monate. Die Kosten der Sendung an die Servicestelle werden vom Kunden getragen.

III. RELAIS

Wie es schon erwähnt wurde, ist die Relaisanordnung in jeder Seilwinde anders konzipiert. Sehen wir jetzt in das Innere des Relaisgehäuses. Die Seilwinde Dragon Winch DWM 13000 HD ist mit dem Relais vom Schutzschalter-Typ versehen. Der Schutzschalter ist ein elektromagnetischer Umschalter, der den Strom in den Motor leitet. Er erfüllt auch die Funktion einer Sicherung und schützt den Seilwindenmotor vor Überhitzung und Beschädigung. Wenn der Seilwindenmotor kritische Temperatur erreicht, wird die Stromzuführung vom Schutzschalter gesperrt. Er ist zudem im Stande zu prüfen, wann der Strom wieder eingeschaltet werden darf. Die zusätzlichen Vorteile des Schutzschalters sind ein spritzwasserfestes Gehäuse und eine hohe Beständigkeit. Dragon Winch verwendet Schutzschalter in der Seilwinden der Serien Truck und Highlander. Sie werden auch in manchen Maverick-Modellen eingebaut. In der Seilwinde HIPER SUPER werden Zylinderspulen (Solenoide) als Relais eingesetzt. Diese Relais sind mit Spulen versehen, die ein elektromagnetisches Feld erzeugen, das den Kreis mit der Seilwinde schließt. Das Gehäuse der Relais ist in keiner Weise vor Wasser geschützt. Der unbestreitbare Vorteil der Solenoide besteht in der Tatsache, dass sie paarweise auftreten aber gewöhnlich getrennt kaputt gehen. Bei einem Ausfall reicht es, ein Stück auszutauschen, was die Nutzungskosten garantiert minimalisiert.

Seilwinde DRAGON WINCH
Relais vom Schutzschalter-Typ
Seilwinde HIPER SUPER
Relais Zylinderspulen (Solenoide)

IV. MOTOR UND BREMSE

MOTOR DER SEILWINDE

Bei Dragon Winch wird das Motorgehäuse aus Stahl hergestellt. Der Motor wurde abgedichtet, wodurch er auch nach vielen Nutzungsjahren unter extremen Bedingungen sauber und trocken bleibt.

Das Motorgehäuse bei HIPER SUPER verfügt leider nicht über solche Abdichtungen. Der Motor selbst und sein Rotor lassen ebenfalls viel zu wünschen übrig. Die Größe suggeriert eine erheblich niedrigere Leistung als die der Dragon-Winch-Seilwinde. Der Vergleich von Rotoren der beiden Seilwinden lässt keinen Zweifel darüber, welcher der Motoren über die größere Leistung verfügt. Der Motor der Seilwinde Dragon Winch DWM 13000 HD hat eine Leistung von 6,8 PS.

BREMSE DER SEILWINDE

Die Bremse der Seilwinde von Dragon Winch ist eine eigenständige Konstruktion und wurde in der Trommel der Seilwinde installiert. Am Motorgriff befindet sich eine Muffe (Mitnehmer), die den Motor mit der Bremse verbindet. Die Bremse ist mit 3 Bremsbelägen ausgestattet, die den in Scheibenbremsen eingesetzten Belägen ähneln. Die Bremse drückt die Beläge an die Trommel, was das Abrollen des Seils stoppt.

Die Bremse der Seilwinde HIPER SUPER ist eine einfache auf dem Motor montierte Konstruktion. In der Trommel ist keine Bremse zu finden. eine solche Lösung kann sich bereits bei der ersten Auffahrt als unwirksam erweisen.

V. GETRIEBE

Der erste Unterschied zwischen beiden Getrieben ist deren Gewicht. Schon allein diese Tatsache gibt in Bezug auf die Zuverlässigkeit der beiden Getriebe viel zu denken. Das Stahlgetriebe von Dragon Winch ist viel schwerer als das der Seilwinde HIPER SUPER. Das komplette Getriebe von Dragon Winch DWM 13000 HD wiegt 8,74 kg, bei HIPER SUPER sind dies nur nur 6,26 kg. Sie könnten jetzt natürlich sagen, dass dies die Schuld des Hebels zum Lösen des Seils oder der Getriebefüße ist. Aber nach deren Demontage sieht die Situation nicht anders aus. Die Seilwinde HIPER SUPER ist immer noch bedeutend leichter. Die Dragon Winch wiegt in dieser Form 7,81 kg, die HIPER SUPER – nur 5,37 kg. Nach der Demontage des Getriebegehäuses werden allein die Räder der Planetengetriebe gewogen. Optisch sehen sie sich ähnlich an. Sie bestehen sowohl bei Dragon Winch als auch bei HIPER SUPER aus Stahl. Aber die Waage lügt nicht. Die Räder bei Dragon Winch wiegen 5,61kg, bei HIPER SUPER – 4,85kg.

Die neuen Modelle der Seilwinden Dragon Winch wurden mit neuen Hebeln zum Lösen des Seils versehen – wie das dargestellte Modell DWM 13000 HD. Dies bedeutet Komfort und Sicherheit. Der Hebel kann jederzeit gelöst werden, es reicht aus, ihn anzuheben und zu drehen. Die im Drehschalter befindliche Feder löst dann den Bolzen, der das Getriebe blockiert. Es ist nicht notwendig, die Trommel zu drehen, um den Moment des Lösens zu treffen, wie das bei der Seilwinde HIPER SUPER der Fall ist. Der neue Hebel erfüllt die Sicherheitsnormen, weil es keine Möglichkeit gibt, ihn zufällig zu betätigen. Der in der Seilwinde HIPER SUPER verwendete Hebel dagegen kann zufällig angestoßen und gedreht werden. Bei den Seilwinden von Dragon Winch ist dies nicht möglich – nur ein zielgerichtetes Handeln bewirkt das Ein- oder Ausschalten des Motors.

ZUSAMMENFASSUNG

Dragon Winch ist in über 30 Ländern weltweit erhältlich. Zum Angebot gehören elektrische und manuelle Seilwinden mit der Spannung von 12V und 24V sowie 230V. Es gibt die Seilwinden mit der Zugkraft von 125 kg bis zu 9000 kg. Dies sind mobile Seilwinden, Seilwinden für Quads, Nutzfahrzeuge, Abschleppfahrzeuge und Pannenhilfeschlepper, Geländewagen, Boote, Anhänger sowie Baustellenseilwinden. Nicht zu vergessen ist die Tatsache, dass das Angebot von Dragon Winch auch Modelle hydraulischer Seilwinden umfasst.